Nasschemische Analytik

Die Verfahren der nasschemischen Analytik gehören zu den häufigsten Methoden in der analytischen Chemie. Es handelt sich hierbei um „klassische“ Bestimmungsverfahren, mit denen nach einer chemischen Umsetzung zwischen dem zu bestimmenden Stoff und einer Reagenzlösung eine Massen- oder Volumenbestimmung erfolgt. Wir verwenden:

  • Die Gravimetrie
  • Die Titrimetrie
  • Die Fotometrie
  • Komplexometrie

Ergänzt wird dieser Arbeitsbereich durch

  • Die Ionenchromatographie
  • FIMS

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung verfügen wir über eine große Palette an nasschemischen Methoden, die wir erfolgreich in vielen unterschiedlichen Materialien anwenden. Dazu gehören:

  • Sekundären NE-Metall haltige Rohstoffe
  • Ferrolegieungen
  • Erze
  • Oxidische Zuschlagsstoffe uvm.

Die nasschemische Analytik ist darüber hinaus die vorgegebene Methodik im Bereich der sogenannten Schiedsanalytik und dient als Referenz für die Anwendungen der instrumentellen Elementaranalytik mittels, ICP, ICP-OES oder RFA.

Ansprechpartnerin:
Simone Vehreschild
Telefon: +49 (0)203-5557-475
>> Kontakt